Schlagwort: 25 Jahre

25 Jahre · Rheingold

Rheingold

Über kaum ein Spiel habe ich mich mehr geärgert als über Rheingold. Wobei das Spiel eher unschuldig ist. Es waren die Mitspieler, genau genommen ein Mitspieler. Stefan hieß er. Er machte mir die Rheingold-Partien regelmäßig kaputt. Statt gewinnen zu wollen, ist er einfach nur brandschatzend durch die Gegend gelaufen. Er hat jeden Ritter platt gemacht, der irgendwie erreichbar war. Das Ziel, selbst möglich viele wertvolle Burgen zu kontrollieren, war ihm egal. Er hat sich auch so köstlich amüsiert. mehr »

25 Jahre · Acquire

Acquire

25 Jahre? Nein, 50 Jahre! Denn eigentlich feiert Acquire in diesem Jahr ein mehr als beeindruckendes Jubiläum: 1968 ist es erstmals auf Deutsch erschienen. Ich hatte das Spiel hingegen erst 1993 kennengelernt – und wir waren begeistert. Die bei Schmidt erschienene Acquire-Neuauflage wurde mit einem verdienten 5. Platz beim Deutschen Spiele Preis 1993 ausgezeichnet. mehr »

25 Jahre · Bluff

Bluff

Bluff war war 1993 das Spiel des Jahres. „Jede Menge Dynamik“ entwickle dieses Spiel, hat games we play damals gelobt. Wirkliche Kritik ist in meiner Rezension nicht zu finden, obwohl man sie aufgrund der Ähnlichkeiten zu Kneipenwürfeleien wie Mäxchen durchaus hätte aufschreiben können. Oder ist in dem Satz „Bluff eignet sich auch gut für Spielerunden zu vorgerückten Tageszeiten“ ein versteckter Tadel enthalten? mehr »

25 Jahre · Modern Art

1982 war die Zahl der Herbstneuheiten, die auf den Spieltagen in der Essener Messe präsentiert wurden, noch überschaubar. So konnten wir über die Feiertage ganz in Ruhe auch andere Titel rauf und runter spielen. Das amtierende Spiel des Jahres, Um Reifenbreite, beispielsweise, oder das geniale Kreml. Die einzige Essen-Neuheit, an die ich mich heute noch erinnere, ist das bei Hans im Glück erschienene Modern Art. mehr »